Hallo ihr Lieben!
 Ich möchte euch von meinem neuen Heiz-Lockenwickler-Set berichten! Ihr könnt das Ergebnis von meinem allerersten Versuch damit auf den obigen Bildern sehen. Ich bin sehr überrascht, wie glänzend und weich mein Haar doch ist!
Ich muss zugeben, dass ich bereits viele Methoden ausprobiert habe wenn es um das ‚Lockenmachen‘ geht, und ich lerne immer noch stets dazu und übe fleissig. Es gab mehr oder weniger gelungene Anläufe, missglückte Versuche, aber auch sehr schöne Überraschungen, und jetzt möchte ich meine Erfahrungen mit eucht teilen und euch ein paar verschiedene Methoden erklären, wie ich in meine naturglatten, langen Haare Locken hineinbekomme.
 
 

Heizwickler

Remington Ionic Rollers, mit Clips and pins
Heizwickler benutze ich erst seit Kurzem, und ich habe sie bis jetzt erst ein paar Mal ausprobiert. Aber soweit war ich mit dem Ergebnis immer sehr zufrieden. Natürlich braucht es ein wenig Übung die Wickler richtig im trockenen Haar zu platzieren, aber es ist dennoch eine einfache Methode mit einem sehr glänzenden Ergebnis!
Der Trick dabei ist, dass man die Wickler komplett abkühlen lässt während sie im Haar sind, sodass die Hitze die Haare richtig formen kann. Ich warte 1-2 Stunden bis alles richtig abgekühlt ist, bevor ich die Wickler wieder heraus nehme. Dann bürste ich nur mit einer weichen Bürste durchs Haar um den Locken eine schöne Form zu geben und sprühe ein wenig Haarspray darüber um sie noch mehr glänzen zu lassen. Ich werde mir vermutlich noch ein weiteres Set dieser Wickler zulegen und dann nur noch die Kleinen verwenden und die Großen komplett weglassen. So werden die Locken kleiner. P.S.: Dieser Rat stammt von Dita Von Teese… ; )
 

Lockenstab

Remington Pro Spiral Curl Tong, 19mm // Simple, flache Harclips von Parsa Beauty
Nachdem ich einige viele Lockenstäbe in verschiedenen Größen ausprobiert habe, benutze ich nun einen 19 mm Lockenstab und bin wirklich zufrieden damit. Es ist wichtig ein Hitzeschutz-Spray zu verwenden, bevor man die Haare mit dem heißen Stab bearbeitet, damit sie nicht all zu sehr strapaziert werden. Auch ein spezieller Hitzeschutz-Handschuh könnte nützlich sein, wenn ihr so talentiert seid wie ich, wenn es darum geht sich die Finger zu verbrennen… Glaubt mir wenn ich sage, dass ihr das wirklich nicht ausprobieren wollt.
Ich wickle dünne Strähnen auf, löse den Lockenstab nach ein paar Sekunden wieder, aber ich lasse die Locken nicht herunterfallen. Stattdessen rolle ich sie mit den Fingern wieder auf, stecke sie mit flachen Haarclips am Kopf fest und lasse die Haare etwa eine Stunde abkühlen. Dies ist ein schneller Weg um glänzende Locken zu bekommen, wenn man sie dann mit einer weichen Bürste ineinanerbürstet.
 

Biegbare Schaumwickler

Jumbo Curlers, Biegbare Schaumwickler
Dies ist eine über-Nacht-Methode für die man keine Hitze benötigt. Diese sind Schaumwickler mit einem biegbaren Draht in der Mitte. Man muss nur das feuchte Haar abends vor dem zu Bett gehen auf die Wickler rollen, diese umbiegen, und dann wacht man am nächsten Morgen mit dichten Locken wieder auf. Meiner Meinung nach, und für mein Haar, ist diese Methode die effektivste, denn die Locken halten und halten und halten. Der einzige Nachteil sind die einzelnen, abstehenden Haare und dass sich einige Spitzen leider kräuseln. Dazu kommt, dass es nicht gerade angenehm oder gar glamourös ist auf 10-15 dieser Wickler zu schlafen. Aber um wirklich langhaltende, kleine Locken zu bekommen, benutze ich immer diese biegbaren Schaumwickler.
 
 
Es kommt wirklich darauf an, welchen Look man gerade anstrebt: ob man einen wilden Lockenkopf haben möchte, oder doch eher weiche, glänzende Wellen. Und es kommt ebenfalls darauf an, wie viel Zeit man zur Verfügung hat. Also bleibt es jedem selbst überlassen die beste Methode für sich zu finden, denn es gibt kein Richtig oder Falsch. In den eben beschriebenen Techniken beschreibe ich nur meine eigenen Erfahrungen.
 
 
 
So meine Lieben, dies war eine kleine Beschreibung wie ich meine Locken mache. Welche dieser Methoden habt ihr schon ausprobiert? Welche mögt ihr am liebsten? Ich würde wirklich gerne von euren Erfahrungen hören und wie ihr lockiges Haar macht.
 
Alles Liebe!
EV
 
 
__
(Ursprünglich veröffentlicht am 25.02.2014 auf The Vintage Romance.)

Schreibe einen Kommentar